01.04.2009, 11:13 Portugal gewinnt gegen WM 2010-Gastgeber Südafrika

Drei Tage nach dem dritten 0:0 in Serie in der WM 2010-Qualifikation hat Portugals Nationalmannschaft wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert. In Lausanne kam das Team des in der Kritik stehenden Trainers Carlos Queiroz zu einem 2:0 (1:0) gegen WM-Gastgeber Südafrika. Am Samstag hatte es noch ein torloses Remis gegen Schweden gegeben, wodurch der WM-Vierte in der Qualifikation für die Endrunde 2010 in Südafrika vier Punkte Rückstand auf Dänemark und Ungarn hat.

Bruno Alves brachte die Portugiesen, bei denen Queiroz gleich drei Debütanten aufbot, bereits in der dritten Minute per Kopf nach einem Eckball in Führung. Neuling Edinho zwang Südafrikas Lucas Twala in der 56. Minute zu einem Eigentor.

Während der zunächst geschonte Weltfußballer Cristiano Ronaldo von Manchester United in der 57. Minute als einer von insgesamt sechs Spielern eingewechselt wurde, saßen der Bremer Hugo Almeida und der Bochumer Torhüter Daniel Fernandes 90 Minuten auf der Bank. Ebenfalls nicht zum Einsatz kam beim WM-Gastgeber Ersatztorwart Rowen Fernandez von Arminia Bielefeld.

Zur Testspiele Übersicht Zur News Übersicht