12.02.2009, 12:05 Löw: "Ärgerlich und enttäuschend"

Nach einer schwachen Leistung musste sich die deutsche Nationalmannschaft im Freundschaftsspiel gegen Norwegen mit einer 0:1 (0:0)-Niederlage begnügen. Es war die zweite Pleite in Folge für das Team von Joachim Löw. Der Trainer des DFB-Teams konnte der Partie dennoch etwas Positives abgewinnen. "Es ist gut, dass das jetzt passiert ist. Wir werden die Lehren daraus ziehen. Das kann ich versprechen", sagte der 49-Jährige im Gespräch mit den Journalisten nach dem Spiel, indem er das Defensivverhalten und das Spiel auf den Außenpositionen gegen Norwegen kritisierte.

Frage: "Joachim Löw, wie bewerten Sie die zweite Niederlage in Folge?"

Joachim Löw: "Das Ergebnis ist ärgerlich und enttäuschend. Wir können uns nicht beklagen, dass wir verloren haben. Die Niederlage war nicht unverdient."

Frage: "Können Sie sich die schwache Leistung Ihrer Mannschaft schon erklären?"

Löw: "Wir wussten, dass die Norweger gut organisiert sein werden. Wir wollten nach Ballgewinn schnell umschalten, aber unser Spielaufbau war langsam, behäbig und wenig inspirierend. Es hat an sehr Vielem gefehlt, am Tempo, an Laufwegen. Wir hatten keine Chancen. Die Norweger hatten alle Zeit der Welt, sich hinten reinzustellen."

Frage: "Wie haben Sie die Defensivleistung gesehen, auch beim Gegentor?"

Löw: "In der Defensive hatten wir einige Fehler. Wir haben viele Bälle verloren, waren nicht gut gestaffelt."

Frage: "Gab es auch etwas Positives?"

Löw: "Es ist gut, dass das jetzt passiert ist. Wir werden die Lehren daraus ziehen. Das kann ich versprechen. Ich bin froh, dass wir im März ein paar Tage länger Zeit haben. Da werden wir die Dinge intensiv aufarbeiten. In den beiden Qualifikationsspielen werden wir ein anderes Gesicht zeigen."

Frage: "Sind auch personelle Konsequenzen vorstellbar?"

Löw: "Konsequenzen wird es in dem Sinne geben, dass wir die Dinge aufarbeiten werden. Wir werden die Dinge forcieren, die wir nicht so umgesetzt haben."

Frage: "Was meinen Sie genau?"

Löw: "Wir haben nicht gut über die Außen gespielt, sind nicht in Eins-zu-Eins-Situationen gekommen. Das müssen wir besser machen. Wir wollen wieder permanent Tempo machen und druckvoll spielen."

Frage: "Torsten Frings stand erstmals seit dem EM-Finale wieder in der Startformation. Wie beurteilen Sie seine Leistung?"

Löw: "Ich möchte nicht einzelne Spieler beurteilen. Wir waren als Mannschaft nicht dominant und gut. Sicher wird es auch Einzelkritik geben. Aber das werde ich mit den Spielern in Ruhe besprechen."

Frage: "War das das schlechteste Länderspiel Ihrer Amtszeit?"

Löw: "Es hat immer wieder den ein oder anderen Rückschlag gegeben. Gegen England war es ähnlich: Da haben wir es auch nicht geschafft zu agieren und das Spiel in den Griff zu bekommen."

Frage: "Was macht Sie zuversichtlich, dass es in den kommenden Spielen besser wird?"

Löw: "Wir haben Steigerungsmöglichkeiten. Wir haben viel mehr Qualität, die wir in den nächsten Monaten zeigen werden. Wir werden wieder in der Lage sein, Chancen rauszuspielen und Tore zu erzielen."

Zur Testspiele Übersicht Zur News Übersicht