11.03.2009, 10:59 Riquelme erklärt Rücktritt aus der "Albiceleste"

Argentiniens Mittelfeldstar Juan Roman Riquelme hat nach einem Streit mit Nationaltrainer Diego Maradona seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. "Wir haben unterschiedliche Einstellungen, unterschiedliche Denkweisen. Wir können nicht mehr zusammenarbeiten. Das Thema Seleccion ist für mich beendet", sagte der Spielmacher von Maradonas Ex-Verein Boca Juniors Buenos Aires dem TV-Sender Canal 13.

Wenige Stunden zuvor hatte Maradona noch angekündigt, den Regisseur für die anstehenden Spiele in der WM-Qualifikation zu nominieren. "Dass er nun nicht mehr zum Nationalteam kommen will, macht mich traurig, aber ich werde nicht in Tränen ausbrechen. Er war in meinem Kopf, jetzt ist sein Name ausradiert", sagte Maradona nach dem Rücktritt.

Die Differenzen waren entstanden, nachdem Maradona Riquelme nicht für das Länderspiel in Frankreich am 11. Februar berufen hatte. Zudem hatte Maradona seinem Spielmacher mangelnde Fitness vorgeworfen.

Zur WM Qualifikation Übersicht Zur News Übersicht