05.09.2009, 22:22 Portugal droht das WM-Aus

(SID) Weltfußballer Cristiano Ronaldo droht mit der portugiesischen Nationalmannschaft die Zuschauerrolle bei der WM 2010 in Südafrika. Das Team um den teuersten Spieler der Welt kam am Samstag in Kopenhagen gegen Dänemark nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und liegt in der Gruppe 1 drei Spiele vor Schluss sieben Punkte hinter dem Spitzenreiter zurück.

Von Platz zwei trennen Ronaldo und Co. drei Zähler. Die Ungarn, die bislang als Tabellenzweite auf Play-off-Kurs steuern, verloren durch ein Last-Minute-Tor von Zlatan Ibrahimovic (90.+4) gegen Schweden 1:2 (0:1). Portugal ist mit 10 Punkten jetzt nur noch Vierter hinter Dänemark (17), Ungarn (13) und Schweden (12).

Nicklas Bendtner vom englischen Premier-League-Klub Arsenal London erzielte in der 42. Minute das Tor für die Dänen. Liedson (86.) rettete die Portugiesen, die bei einer Niederlage bereits das direkte WM-Ticket verspielt hätten. In Budapest hatte der ehemalige Bundesliga-Profi Szabolcs Huszti mit einem verwandelten Elfmeter in der 79. Minute die frühe Führung der Schweden durch Olof Mellberg (8.) ausgeglichen.

Zur WM Qualifikation Übersicht Zur News Übersicht