29.03.2009, 14:03 Mexiko siegt, USA rettet Remis auf dem Weg zur WM 2010

Aufatmen bei Mexikos Nationalmannschaft und Trainer Sven-Göran Eriksson: Der zweimalige WM-Viertelfinalist feierte durch das 2:0 (1:0) gegen Costa Rica im Azteken-Stadion von Mexiko-Stadt den ersten Sieg in der Endrunde der WM-Qualifikation der CONCACAF-Zone.

Omar Bravo (19.) und der Ex-Stuttgarter Pavel Pardo (52., Elfmeter) schossen den Sieg heraus. Eriksson hatte den Stuttgarter Ricardo Osorio und den Ex-Frankfurter Aaron Galindo vor 105.000 Zuschauern in seiner Anfangsformation aufgeboten. "Die Mannschaft hat gut gearbeitet, einfach professionell. Wir hätten sogar noch höher gewinnen können", sagte Eriksson.

Durch den Sieg rangiert Mexiko nur noch einen Zähler hinter Tabellenführer USA, der 2:2 (0:1) in San Salvador gegen El Salvador spielte. Jozy Altidore (77.) und der Ex-Leverkusener Frankie Hejduk (88.) glichen nach einem 0:2-Rückstand durch Treffer von Eliseo Ortiz Quintanilla (15.) und Cristian Castillo (72.) noch aus. US-Auswahlcoach Bob Bradley baute in seiner Start-Elf auf den Gladbacher Michael Bradley und den ehemaligen Bayern-Profi Landon Donovan.

Zur WM Qualifikation Übersicht Zur News Übersicht