28.03.2009, 17:54 Iran erleidet erste Niederlage in WM-Quali

Die Nationalmannschaft des Iran musste im Kampf um die Qualifikation für die Fußball WM-Endrunde 2010 in Südafrika einen herben Rückschlag hinnehmen. Das Team des ehemaligen Bundesliga-Stürmers Ali Daei, der sei Jahresbeginn von ehemaligen DFB-Chefausbilder Erich Rutemöller beraten wird, kassierte in der Asienqualifikation mit dem 1:2 (0:0) gegen Saudi Arabien die erste Niederlage und rutschte mit weiterhin sechs Punkten auf den vierten Rang der Gruppe B ab. Zudem war es nach 32 Spielen die erste Heimniederlage.

Für die direkte Qualifikation muss der Iran mindestens den zweiten Tabellenplatz erreichen. An der Spitze liegt Nordkorea nach dem 2:0 gegen die Vereinigten Arabischen Emirate mit zehn Punkten, dahinter folgt Südkorea (8).

Japan führt Gruppe A vor Australien an

Dabei begann in Teheran alles nach Maß für den Iran, der durch das Tor von Mittelfeldspieler Massoud Shojaei (57.) vom spanischen Erstligisten Osasuna Pamplona in Führung ging. Doch Neif Hazazi (78. ) und Osama Al-Harbi (86.) sorgten noch für die Wende.

In der Gruppe A übernahm Japan dank eines 1:0 gegen Bahrein mit 11 Punkten die Tabellenspitze von den am Samstag spielfreien Australiern (10.). Usbekistan feierte mit dem 4:0 gegen Katar den ersten Sieg und rückte mit vier Punkten auf den dritten Platz vor.

Zur WM Qualifikation Übersicht Zur News Übersicht