05.09.2009, 23:06 Gruppe 7: "Equipe tricolore" nur mit Remis

(SID) Für Vize-Weltmeister Frankreich wird es im Rennen um ein direktes Ticket für die WM 2010 ganz eng. Der Titelträger von 1998 kam mit Edeljoker Franck Ribery von Bayern München in der Europa-Gruppe 7 nicht über ein 1:1 (0:0) gegen Rumänien hinaus und liegt drei Spieltage vor Schluss vier Punkte hinter Tabellenführer Serbien. Die Serben haben am kommenden Mittwoch gegen Frankreich im direkten Duell Heimrecht und können mit einem Sieg den Sprung zur Endrunde vorzeitig schaffen.

In Paris tat sich die "Equipe tricolore" schwer und musste bis zur 48. Minute warten, ehe Stürmerstar Thierry Henry vom FC Barcelona das scheinbar erlösende 1:0 erzielte. Kurz vor der Einwechslung Riberys (59.) unterlief Julien Escude (56.) jedoch ein Eigentor zum Endstand.

Österreich verbuchte einen 3:1 (2:0)-Pflichtsieg gegen die Färöer und hat nur noch vier Punkte Rückstand auf die Franzosen. Rumänien liegt weitere zwei Punkte zurück und muss seine WM-Träume wohl begraben.

Zur WM Qualifikation Übersicht Zur News Übersicht