01.04.2009, 21:32 Gruppe 4: Russland siegt gegen Liechtenstein

Nach einem Arbeitssieg sitzt Russland der deutschen Nationalmannschaft im Kampf um die direkte Qualifikation für die WM-Endrunde in Südafrika weiter im Nacken. Das Team von Nationaltrainer Guus Hiddink tat sich allerdings am Mittwochabend beim 1:0 (1:0) durch das Tor von Konstantin Syrjanow in Liechtenstein unerwartet schwer. Syrjanow hatte beim 2:0 der Sbornaja gegen Aserbaidschan am Wochenende bereits getroffen.

Russland hat nach dem vierten Sieg im fünften Spiel nun zwölf Punkte auf dem Konto und belegt weiter den zweiten Rang hinter Vizeeuropameister Deutschland, der am späteren Abend in Cardiff gegen Wales spielt. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw hatte am vergangenen Samstag in Leipzig noch 4:0 gegen Liechtenstein gewonnen.

Zur WM Qualifikation Übersicht Zur News Übersicht