06.06.2009, 19:43 Gruppe 3: San Marino fordert Slowakei nicht

Die Slowakei befindet sich auf dem besten Wege in Richtung Südafrika. Im einzigen Samstagspiel der WM-Qualifikationsgruppe 3 gewann das Team von Trainer Vladimir Weiss gegen San Marino deutlich mit 7:0 (5:0) und zog somit mit 15 Punkten in der Tabelle an Nordirland (13), welches sogar aktuell eine Partie mehr absolviert hat, vorbei. Zudem hält die Slowakei die ambitionierten Polen (10), die ebenfalls am Samstag in einem Testspiel Südafrika 0:1 unterlagen, und Tschechien (8) auf Distanz.

Schon in der ersten Halbzeit in Bratislava sorgte die Slowakei durch Tore von Marek Cech (3., 32.), dem Wolfsburger Peter Pekarik (12.), Miroslav Stoch (35.) und Jan Kozak (42.) für klare Verhältnisse, ehe Martin Jakubko (63.) und Lubos Hanzel (68.) in der zweiten Hälfte für den Endstand sorgten.

Zur WM Qualifikation Übersicht Zur News Übersicht