28.03.2009, 20:14 Gruppe 2: Eidgenossen gewinnen in Moldawien

Alexander Frei von Borussia Dortmund hat die Schweizer Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation zu einem wichtigen Auswärtssieg geführt. Die vom ehemaligen Bundesliga-Coach Ottmar Hitzfeld trainierten Eidgenossen siegten in Moldawien 2:0 (1:0) und dürfen mit zehn Punkten wieder von der Teilnahme an der Endrunde 2010 in Südafrika träumen.

Frei erzielte in der 32. Minute das 1:0 und hatte in der zweiten Halbzeit die Chance auf ein weiteres Tor, traf aber in der 60. Minute aus kurzer Distanz den Pfosten. Gelson Fernandes von Manchester City erzielte das Tor zum Endstand (90.).

Neben Frei standen die Bundesliga-Profis Tranquillo Barnetta (Bayer Leverkusen), Ludovic Magnin (VfB Stuttgart) und Diego Begnalio (VfL Wolfsburg) in der Schweizer Startelf.

Zur WM Qualifikation Übersicht Zur News Übersicht