26.03.2009, 11:16 Wiese: "Komme ja nicht aus Spaß zur Nationalelf"

Im offenen Rennen um die Nummer eins im Tor der deutschen Nationalmannschaft hat Tim Wiese von Werder Bremen Ansprüche angemeldet. "Ich habe ein gutes Gefühl für das Spiel am Samstag. Ich wäre enttäuscht, wenn ich nicht spielen würde. Ich komme ja nicht aus Spaß zur Nationalelf", sagte Wiese vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein am Samstag (20. 00 Uhr/live im ZDF) in Leipzig der Bild.

Wiese will nach seinem Nationalmannschafts-Debüt beim 1:2 gegen England im November beim ersten Pflichtspiel im neuen Jahr gegen Liechtenstein sein zweites Länderspiel absolvieren. "Ich denke, dass ich mich gut entwickelt habe. Ich kann mich ja nur über Leistung empfehlen - und die habe ich zuletzt gebracht", sagte Wiese.

Neben Wiese rechnen sich auch Robert Enke und Lokalmatador Rene Adler, der wegen einer Ellbogen-Prellung zuletzt allerdings nicht mit der Mannschaft trainieren konnte, Chancen auf einen Einsatz aus. Bundestrainer Joachim Löw hat sich bislang noch nicht festgelegt, wer in den WM-Qualifikationsspielen gegen Liechtenstein und vier Tage später gegen Wales in Cardiff (20.45 Uhr/live in der ARD) im deutschen Tor stehen soll.

Unterdessen hat Bayern-Manager Uli Hoeneß Löw dazu geraten, die Torwartfrage spätestens in einem halben Jahr zu klären. "Spätestens im Herbst. Die Nummer 1 braucht die Sicherheit, auch mal daneben greifen zu dürfen. Für mich ist das Rennen total offen. Adler hat seinen Vorsprung eingebüßt. Enke hat das Problem, nicht international zu spielen. Und Neuer spielt in letzter Zeit sehr schwankend", sagte Hoeneß der Bild.

Zur DFB-Team Übersicht Zur News Übersicht