23.09.2009, 20:28 Ballack kritisiert hohe Erwartungshaltung der Fans

(SID) Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack sieht in der hohen Erwartungshaltung der deutschen Fans "ein Problem". In einem Interview mit der Fachzeitschrift 11Freunde sagte der Mittelfeldspieler des FC Chelsea mit Blick auf die Nationalmannschaft: "Das Problem ist: In Deutschland sagen die Leute, wir stagnieren, aber wollen trotzdem, dass wir Weltmeister werden. Wir sind als Fußballnation zu groß, um uns kleinere Ziele setzen zu können oder zu dürfen."

In der Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika sieht Ballack die Elf des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vor dem vorentscheidenden Spiel in Russland am 10. Oktober "voll im Soll. Wir wissen aber, dass wir uns verbessern müssen, um bei der WM ein Wörtchen mitzureden."

Eine Phase der Stagnation im A-Team sieht Ballack nicht. "Wir haben, verglichen mit anderen Teams, bei den Turnieren 2006 (WM-Platz 3) und 2008 (EM-Platz 2) unheimlich viel erreicht, wenn man die Einzelspieler anschaut und die Klubs, in denen sie spielen. Natürlich ist das eine deutsche Spezialität: Von uns wird, gemessen an den individuellen Möglichkeiten, fast immer viel erreicht."

Zur DFB-Team Übersicht Zur News Übersicht