22.06.2009, 16:28 TV-Rekordquote und 492.000 Fans beim Confed Cup

Der Confed Cup in Südafrika entwickelt sich nach einigen Anlaufschwierigkeiten doch noch zu einem Publikumsmagneten. 492.000 Karten wurden bislang für die Generalprobe für die Weltmeisterschaft 2010 verkauft, berichtete WM-Organisationschef Danny Jordaan am Montag: "Das sind 2000 mehr als 2005 in Deutschland." Mit am Ende mehr als 500.000 Zuschauern könnte, so Jordaan, der Besucherschnitt bei den WM-Testläufen 1997 in Frankreich, 2001 in Japan und Südkorea sowie 2005 in Deutschland übertroffen werden.

Zudem sorgte der Confed Cup für eine Rekordquote im südafrikanischen Fernsehen. Der 2:0-Sieg der Gastgeber am vergangenen Mittwoch gegen Neuseeland sei von sechs Millionen Zuschauern live verfolgt worden, sagte Jordaan. Die bisherige Bestmarke hielt das WM-Endspiel im Rugby 2007 mit 5,2 Millionen.

Zur Confed Cup Übersicht Zur News Übersicht